In dieser Ausgabe:
>> Sponsored: Stankowski, Blum, "Full House", Zakharov / Nachruf: Nam June Paik
>> Fine Art Fair Frankfurt & TEFAF in Maastricht / Fotokunst in Lateinamerika

>> Zum Archiv

 

"Mehr als das Auge fassen kann" – deutsche Fotokunst aus der Sammlung Deutsche Bank tourt durch Lateinamerika

Zum ersten Mal konzentriert sich die Deutsche Bank Art in einer Ausstellung ausschließlich auf die fotografischen Arbeiten der Unternehmenssammlung. Mehr als das Auge fassen kann, ein Panorama deutscher Fotokunst von den siebziger Jahren bis in die Gegenwart, hat jüngst im MARCO, dem Museum für zeitgenössische Kunst in Monterrey (Mexiko), eröffnet.





Museo de Arte Contemporaneo in Monterrey, Haupteingang


Blick in die Ausstellung

Bis Ende 2007 werden Werke von Gerhard Richter, Katharina Sieverding, Thomas Ruff oder Wolfgang Tillmans durch sieben Museen Lateinamerikas touren. Knapp 3000 Werke standen zur Wahl, Mehr als das Auge fassen kann zeigt nun anhand von 200 Arbeiten die unterschiedlichen Tendenzen der Fotografie in der Kunst – vom dokumentarischen Stil der Becher-Schule bis hin zu den erzählerischen Tendenzen junger Akademie-Absolventen. Bis Ende 2007 werden Werke von Gerhard Richter, Katharina Sieverding, Thomas Ruff oder Wolfgang Tillmans durch sieben Museen Lateinamerikas touren. Knapp 3000 Werke standen zur Wahl, Mehr als das Auge fassen kann zeigt nun anhand von 200 Arbeiten die unterschiedlichen Tendenzen der Fotografie in der Kunst – vom dokumentarischen Stil der Becher-Schule bis hin zu den erzählerischen Tendenzen junger Akademie-Absolventen.

[1] [2] [3] [4] [5]