eine Ausgabe zurück <<

Ausgabe
15


>> eine Ausgabe weiter
Der Architekt Hanns Egon Wörlen erzählt im Interview, warum er die Stiftung Wörlen in Passau gegründet hat: "Ich bin ein Mensch, der etwas sagen will."
Als "wachgeküsste Art von Ready-Mades" bezeichnete der Wiener "Standard" die doppeldeutigen Aquarelle von Peter Holl. Ein Porträt des Künstlers von Richard Rabensaat.
'International Association of Art Critics' (AICA) kürt "Kasimir Malewitsch: Suprematismus" als beste museale Einzelausstellung des Jahres
Die frühe Grafikserie von Günther Uecker "Manuelle Strukturen" ist als Leihgabe der Deutschen Bank im Kunst-Museum Ahlen zu sehen.
"Auf und Nieder / Kreuz und Quer": Die Schau im Museum moderner Kunst - Stiftung Wörlen in Passau präsentiert bis zum 1. Februar 2004 eine konzentrierte Werkauswahl von Richard Artschwager.
Sie haben die Malerei der Moderne geprägt: Robert und Sonia Delaunay. Eine Ausstellung im Centre Pompidou gibt einen umfassenden Einblick in das Schaffen der beiden Künstler.
Richard Artschwager in der Stiftung Wörlen in Passau: Die Presse prophezeit Überraschungen und gelungene Experimente.
"Hier kommt die Kunst direkt zu ihren Betrachtern": Renzo A. Berger führt durch die Zürcher Sammlung der Deutschen Bank.
Ab sofort geöffnet!
Abonnieren Sie db artmag.