eine Ausgabe zurück <<

Ausgabe
07


>> eine Ausgabe weiter
Seine Gemälde schöpfen aus dem Bildrepertoire des Sozialistischen Realismus - und sie erzielen Höchstpreise. Der Maler Norbert Bisky über neue deutsche Mallust, Turn-Spartakiaden und Körperkult.
In Mexiko City ist deutsche Malerei von 1975-1985 aus der Sammlung Deutsche Bank zu sehen. Maria Morais schildert die Verbindungen zwischen Heftiger Malerei und italienischer Transavanguardia.
"The Space Between": Im schweizerischen Gstaad stellte Akim Monets sein neues Fotobuch vor.
Die iranische Künstlerin Shirin Neshat wurde mit dem diesjährigen 01 award geehrt.
Zwischen Traum und Tagtraum: "Dreamspaces" in der Lobby Gallery der Deutschen Bank New York.
Mexiko City: "El Regreso de los Gigantes" zeigt heftige Malei aus der Sammlung Deutsche Bank.
Während figurative Malerei eine Renaissance erlebt , konzentriert sich die Ausstellung "Kasimir Malewitsch": Suprematismus auf den Höhepunkt der Abstraktion. Die Presse ist begeistert.
Ein Hauch von Revolution: Anton Stankowski, der Erfinder des Logos der Deutschen Bank , war von den Ideen des Konstruktivismus und der russischen Avantgarde geprägt.
In Vorbereitung.
Alle News zur Kunst.